Claudia Opitz und Sebastian Köpcke
Wir leben und arbeiten als Autoren, Gestalter und Ausstellungsmacher in Berlin. Die Musik des Alexandrow Ensembles spricht uns seit frühen Kindertagen an. 1967 in Berlin geboren, haben wir beide die Musiker auf dem Alexanderplatz schon als kleine Kinder live erlebt. Im Juni 1994 gab es dann ein furioses Wiedersehen beim legendären Konzert im Lustgarten, gemeinsam mit den Leningrad Cowboys. Nach dem tragischen Flugzeugunglück im Jahre 2016, bei dem viele Künstler ums Leben kamen, nahm die Idee konkrete Gestalt an, die Geschichte des Ensembles in einer Ausstellung zu erzählen. Claudia Opitz stand früher selbst als Tänzerin auf der Bühne und war zu Gastspielreisen in der Sowjetunion. Sebastian Köpcke gestaltet und entwickelt seit nahezu drei Jahrzehnten Ausstellungen im Auftrag von Museen und Institutionen und mit verlässlichen Mitstreitern zu ausgesuchten Themen auch in eigener Regie.

www.ok-projekt.de
www.zebra-und-kolibri.de

Referenzen:
Sebastian Köpcke mit Volker Weinhold:
www.sammlungsfotografen.de
www.zoomockba.com
www.mechanische-tierwelt.de

Sebastian Köpcke mit Thomas Gubig:
www.gubigundkoepcke.de
www.pop-up-ausstellung.de