Dmi­tri Hvor­ostovs­ky – 16.10.195222.10.2017

Es gibt ver­schie­de­ne Wege zur Unsterb­lich­keit. Man kann einen Kome­ten nach sich benen­nen, oder Men­schen emo­tio­nal mit sei­nen künst­le­ri­schen Fähig­kei­ten berüh­ren und damit für immer einen Platz in ihren Her­zen fin­den. Dmi­tri Hvor­ostovs­ky ist das gelun­gen. Als Kos­mo­po­lit an den gro­ßen Opern­häu­sern die­ser Welt zu Hau­se, ist er sei­ner rus­si­schen Hei­mat treu geblie­ben. Und so betrau­ern Fans und Kol­le­gen rund um den Glo­bus den Mann mit der gro­ßen Stim­me, der viel zu früh, im Alter von 55 Jah­ren, an einem Hirn­tu­mor ver­stor­ben ist. Noch im Jah­re 2016 trat er zusam­men mit dem Alex­an­d­row Ensem­ble auf und sang das berühm­te Lied „Zhu­rav­li“ (Frenkel/Gamzatov). Ger­ne hät­ten wir ihn mit dem Alex­an­d­row Ensem­ble hier in Ber­lin zum Kon­zert begrüßt. Wir wer­den die­sen groß­ar­ti­gen Künst­ler in unse­rer Erin­ne­rung behal­ten.