God save the Queen

Es ist gute Tradition, dass das Ensemble auf Reisen ein jedes Konzert mit zwei Nationalhymnen beginnt – der des Gastlandes, gefolgt von der eigenen. So war es auch bei der ersten »London Invasion«, 1956, in der Empress Hall. »Der großartige Soldatenchor sang sich in die Herzen des britischen Publikums. Dies war ein vollständiger und unblutiger Sieg der Roten Armee. Und bei all dem waren die Tänzer die Hauptattraktion, denn sie vollführten ihre Sprünge und Drehungen gegen alle Gesetze des Gleichgewichts und der Schwerkraft.« (Daily Sketch). Bei weiteren UK-Tourneen 1963 und 1989 folgen Gastspiele in der Londoner Royal Albert Hall, die auch auf Langspielplatten dokumentiert werden.