Säbeltanz in Prag

Im Anschluss an das Gastspiel während der Weltausstellung in Paris gab das Alexandrow Ensemble ab dem 28. September 1937 acht Konzerte in der Smetana Halle in Prag und zwei Matinées für tschechische Soldaten der Prager Garnison. Im Rahmen eines großen Treffens sudentendeutscher Antifaschisten in Usti nad Labem (Aussig) begrüßte der sozialdemokratische Bürgermeister Leopold Pölzl die sowjetischen Künstler am 1. Oktober 1937 in der größten Sporthalle der Stadt. Die deutschnationale Presse war außer sich. Mehr als 5.000 Zusschauer waren begeistert. Nach dem Krieg kam das Ensemble 1946 wieder nach Prag. 1948 folgte eine erste Tournee durch die Tschechoslovakei. Gastspielreisen in die CSSR standen fortan regelmäßig auf dem Programm. In der Tschechischen Republik hat das Alexandrow Ensemble bis heute einen großen Klang. Zuletzt war es im Sommer 2017 zu Gast.